Steinreinigung und Imprägnierung

Mit der atmungsaktiven, farbvertiefenden Steinimprägnierung bringen Sie saugfähige Natur- und Kunststeine zum Strahlen. Denn die Acylatanteile der Imprägnierung unterstreichen die natürliche Farbe und Struktur der Oberfläche und schützen gleichzeitig tiefenwirksam vor Feuchtigkeit, Schmutz und Flecken. So renovieren Sie Terrassen, Fassaden und Wände ganz einfach und sorgen langfristig für einen Werterhalt.

Pflaster verfugen

Mit der Steinimprägnierung schützen Sie Terrassen und Gartenplatten zuverlässig vor Verunreinigungen durch Grillfette, Moose oder andere Beläge und unterstreichen gleichzeitig die optische Wirkung der Steinstruktur. Die atmungsaktive Hybrid-Formel macht auch Fassaden aus Kalkstein oder Klinker leuchtend und resistent gegen Witterungseinflüsse. Auch bei Ihren Pflanzkübeln können Sie dieses Imprägniermittel einsetzen, um nicht nur das natürliche Rot von Terracotta zu betonen. Denn die Steinimprägnierung überbrückt kleine Haarrisse und schließt zuverlässig undichte Stellen. Selbst alte Gartenmauern aus Beton oder Ziegelwände bringen Sie damit optisch und substantiell wieder auf Vordermann. Im Innenbereich schützen Sie so vor allem die Wände und Arbeitsplatten rustikaler Küchen vor dauerhaften Flecken durch Kaffee, Rotwein oder Bratfett und brauchen keinerlei Einschränkungen bei Ihrem Kochvergnügen hinnehmen.

Anwendung

Anwendung

Das gebrauchsfertige, atmungsaktive Hydrophobierungsmittel kann nur auf trockenen, sauberen Oberflächen eingesetzt werden, die unpoliert und nicht versiegelt sind. Idealerweise arbeiten Sie bei einer Temperatur zwischen 10-25°C. Sie können die Imprägnierung sparsam und gleichmäßig aufsprühen oder aufstreichen, sollten aber in jedem Fall darauf achten, dass die Flüssigkeit vollständig einzieht. Überschüsse oder Tropfnasen müssen sofort fortgewischt werden. Ist der Untergrund wenig saugfähig, sollten Sie das Mittel mit einem Microfasertuch in äußerst dünnen Schichten per Hand auftragen. Andersherum müssen Sie den Vorgang bei stark saugenden Untergründen wiederholen. Ihre gleichmäßige Arbeit erkennen Sie augenblicklich an der Farbtonverstärkung, wobei die gesamte Imprägnierung schon nach etwa 20 Minuten getrocknet ist. Die frisch behandelte Fläche sollte mindestens 24 Stunden vor Regen geschützt werden. Spätestens nach 24 Stunden ist die Fläche voll beanspruchbar

Teilen